Preview Mode Links will not work in preview mode

Camper on Tour - Podcast -- DER Podcast für Camper mit Dominic Bagatzky


Jun 13, 2017

Allgemeines zur Campingplatzwahl

Jedes Jahr steht man auf ein neues vor der Qual der Wahl. Wohin soll es gehen und auf welchen Campingplatz wollen wir eigentlich. Diese Frage erübrigt sich nur, wenn man wirklich immer auf denselben Campingplatz geht. Reist man jedoch rum oder möchte  man mal woanders hin.

 

Wie geht man nun da am geschicktesten vor

Ganz klar zunächst einmal das Reisziel wählen. Sprich, Land und Region. So es ans Meer, an einen See, in die Stadt oder in die Berge gehen. Das ist schon mal das grundlegendste und darauf kann man aufbauen.
Dann gilt es festzulegen was für einen persönlich unbedingt erforderlich, wichtig und was "nice to have" ist. Denn vieles kann man auf diversen Dienstleistern auswählen und damit die zur Wahl stehenden Campingplatze eingrenzen. Das ist natürlich kein Garant dafür das auch wirklich alle Campingplätze angezeigt werden. Dies ist mit abhängig davon ob ein Campingplatz überhaupt eingetragen ist und wenn, was dann alles eingetragen ist. 
Dann sollte man sich auf 2-3 Suchdienstleister beschränken. Es gibt natürlich Möglichkeiten ohne Ende. Aber je mehr Auswahl man hat, desto mehr verzettelt man sich auch. Auch ist es nicht möglich zum Beispiel "saubere Sanitäranlagen" direkt einzugeben. Deshalb empfiehlt es sich heir auch Dienstleister mit ins Boot zu nehmen welche ein Bewertungssystem haben und Besucher ihr Feedback schreiben können. Dadurch kann man sich dann schon ein recht gutes Bild machen. Logischerweise muss man etwas auf die Aktualität der Eintragung machen. Eine Bewertung aus dem Jahr 2010 hat heute sicherlich nicht mehr soo eine hohe Relevanz. Da kann sich viel getan haben. positiv wie negativ.

Was nutzen wir?

Wir selbst nutzen natürlich google, speziell google maps. Denn gibt man dort "Camping" ein und zoomt die Karte ran, werden einem bereits etliche Campingplätze angezeigt. Weiterer Vorteil ist das man verschiedene Ansichten der Karte einstellen kann und sich auch Bilder anzeigen lassen kann. Somit kann man schon mal rausfinden ob einem die Region gefällt. Mit google Street View kann man sich dann auch noch die Gegebenheiten vor Ort ansehen und so zum Beispiel schauen wie denn die Einfahrt zum Campingplatz ist.
Dann nutzen wir auch Camping.info. hier kann man bereits sehr viel einstellen und somit die Auswahl sehr gut eingrenzen. Auch gibt es bei Camping. Info ein Bewertungssystem und man kann die Berichte anderer Besucher lesen.
Als drittes nutzen wir dann noch die Website des ACSI bzw. eurocampings.de. Hier sind natürlich auch etliche Campingplätze gelistet und man bekommt eine sehr gute Auswahl. Auch sind hier manche Informationen etwas detaillierter aufgelistet. Zum Beispiel die Entfernung zum Meer, ob WIFI überall Verfügbar ist oder nur an der Rezeption, was kostenpflichtig als Extra läuft, und vieles mehr.
Somit nutzen wir hauptsächlich drei Dienstleister um einen Campingplatz in der Wunschregion mit unseren Anforderungen zu finden. und selbst mit drei ist es ab und zu schwierig und man macht beinahe schon gefrustet eine Pause von der Sucherei. :-)

 

Links

Google Maps: https://www.google.de/maps

Camping.info: https://www.camping.info/

ACSI / Eurocampings: https://www.eurocampings.de/