Preview Mode Links will not work in preview mode

Camper on Tour - Podcast -- DER Podcast für Camper mit Dominic Bagatzky


Jun 15, 2017

Allgemeines zu den EU-Roaminggebühren

Viele Jahre wurde darum gekämpft. Nun ist es endlich so weit. Mit dem heutigen Tag fallen die EU-Roamingebühren weg. Das heisst das man keine EXTRA Gebühren mehr berappen muss für die Nutzung im Ausland. Egal ob telefonieren, SMS schreiben oder die Nutzung des mobilen Internets. Unter dem Stichwort "Roam like at home" wurden die Roaminggebühren nun endlich begraben. Wer es noch von "früher" kennt, der weiß wie schnell es im Ausland werden kann. Da schlug schon ein kurzes Gespräch nach Hause ordentlich zu buche. Solche Überraschungsrechnungen sind nun Vergangenheit, naja zumindest fast. Denn die EU hat den Anbietern ein kleines Hintertürchen offengelassen. Die sogenannte "Fair Use" Klausel. Hier könnten sich die Anbieter gegen exzessive Nutzung im Ausland wehren und Nachzahlungen oder Strafgebühren einfordern.   Allem Anschein nach ist es wohl so das man bis zu vier Monate im Ausland sein kann und nicht wesentlich mehr Telefonate, SMS, mobile Daten verbraucht werden können ohne das dies jemanden auf den Plan ruft. Überschreitet man diese "Grenzen" kann es zu Nachforderungen kommen. Die "Fair Use" Klausel soll auch Anbieter davor schützen das hie rMissbrauch betrieben wird. So gibt es in Portugal zum Beispiel eine SIM Karte für 1€/Tag und man unbegrenztes Datenvolumen. Das gibt es SO hier in Deutschland noch nicht. Und bevor das missbräuchlich genutzt wird und der portugisische Anbieter viel Geld an den deutschen Anbieter zahlen muss, greift die "Fair Use" Klausel.